Mondschein ComputerService

Ihr EDV-Partner in der Region Müritz und Mecklenburgische Seenplatte

Netzwerk und Kommunikation

regenbogen

Der Begriff Netzwerk ist heute so allgemein gebräuchlich, dass er für fast alles stehen kann. Computerbenutzer verstehen unter einem Netzwerk in der Regel Komponenten, die verschiedene Computer und Geräte miteinander verbinden. So können die verschiedenen Ressourcen und Informationen im Netzwerk von allen gemeinsam genutzt werden. Typisches Beispiel ist die gemeinsame Nutzung eines Druckers durch mehrere Computer oder die zentrale Speicherung von Dateien auf einem Server, auf die alle oder bestimmte Nutzer des Netzwerkes Zugriff haben. Dabei können den Nutzern unterschiedliche Rechte für den Zugriff auf die gemeinsamen Ressourcen eingerichtet werden, so dass diese nur die jeweils für sie relevanten Informationen einsehen und verarbeiten können.

Wichtigste Aufgabe eines Netzwerkes ist somit die Realisierung und Vereinfachung der Kommunikation, die den Transport, den Austausch und die Speicherung von Informationen beinhaltet.

Mit zunehmender Verbreitung des Internet wird auch die gemeinsame Nutzung eines Internetanschlusses durch mehrere Nutzer eines Netzwerkes immer wichtiger. Mit den von den verschiedenen Providern (Telekom, Vodafone, 1&1 etc.) für den Internetzugang zur Verfügung gestellten DSL-Routern ist bereits der Aufbau eines kleinen Netzwerkes mit einem gemeinsamen Internetzugang für mehrere PC's ohne zusätzliche Hardware möglich.

Um die verschiedenen Komponenten eines Netzwerkes zu verbinden, werden zumeist Kabel eingesetzt. Zunehmend Verbreitung finden jedoch auch die kabellosen Netzwerke, sogenannte WLAN's, bei denen der Datenaustausch über Funksignale realisiert wird. Hierbei ist besonders die Absicherung des Netzwerkverkehrs durch entsprechende Verschlüsselung der Funkverbindung wichtig, damit Dritte keinen Zugang zu Ihrem Netzwerk und somit Zugriff auf Ihre Internetverbindung und im schlimmsten Fall auf Ihre persönlichen Daten haben.

Auf der Computerseite sind entsprechende Schnittstellen in Form einer Netzwerkkarte erforderlich. Moderne PC und Notebooks haben diese Schnittstelle bereits integriert, bei älteren Rechnern kann sie leicht und kostengünstig nachgerüstet werden.

Bei der Vernetzung von mehr als zwei Computern sind zusätzliche Geräte erforderlich, sogenannte Hubs bzw. Switches. Die Verbindung verschiedener Netzwerke erfolgt über sogenannte Router bzw. Bridges.

Die zunehmende Mobilität in unserer Arbeitswelt erfordert immer öfter, dass wichtige Informationen auch von unterwegs jederzeit zugänglich sind. So ist es möglich, durch entsprechende Hardware- und Softwarelösungen per Mobilfunk (LTE, UMTS, GPRS) mit dem Notebook von unterwegs eine Verbindung zum PC im Büro bzw. das Netzwerk am Arbeitsplatz herzustellen.

Der Aufbau eines Netzwerkes erfordert spezielle Kentnisse und einen gewissen Zeitaufwand. Ist ein Netzwerk erst einmal eingerichtet, überwiegen die Vorteile und die Investitionen amortisieren sich innerhalb kurzer Zeit. Die Anforderungen an ein Netzwerk sind sehr verschieden, je nach Anwendungszweck und Anzahl der angeschlossenen Computer gibt es verschiedene Lösungsvarianten, deren Vor- und Nachteile gegeneinander abzuwägen sind.

Wir beraten Sie hierzu gern kostenlos und unverbindlich. Hier können Sie Kontakt aufnehmen.